Schlagwort-Archive: Everybody’s gone to the rapture

Die narrative Games-Evolution – 3/3

Man wünscht sich mehr erzählt zu bekommen in Videospielen. Es soll nicht mehr die plumpe Story sein, die einem schlechten Action-Film gleicht. Am besten sollte die Story noch Hand in Hand gehen mit der Spielmechanik. All das kritisieren und wünschen sich viele Spieler, (Ex-)Journalisten und Autoren. Doch tut sich da nicht schon etwas? (3/3)

Weiterlesen

Die narrative Games-Evolution – 2/3

Man wünscht sich mehr erzählt zu bekommen in Videospielen. Es soll nicht mehr die plumpe Story sein, die einem schlechten Action-Film gleicht. Am besten sollte die Story noch Hand in Hand gehen mit der Spielmechanik. All das kritisieren und wünschen sich viele Spieler, (Ex-)Journalisten und Autoren. Doch tut sich da nicht schon etwas? (2/3)

Weiterlesen

Die narrative Games-Evolution – 1/3

Man wünscht sich mehr erzählt zu bekommen in Videospielen. Es soll nicht mehr die plumpe Story sein, die einem schlechten Action-Film gleicht. Am besten sollte die Story noch Hand in Hand gehen mit der Spielmechanik. All das kritisieren und wünschen sich viele Spieler, (Ex-)Journalisten und Autoren. Doch tut sich da nicht schon etwas? (1/3)

Weiterlesen

Sprechanfall #43 – Klone, Zwillinge und die Entrückung

Neues von der Couch / Synchronkonsum – Christian hat seinen Laptop wieder und wir sprachen in dieser illustren Runde darüber, wie Nic seinen Star Wars Glauben wieder zurück erlangte, von Zwillingen genervt wurde und Stefan sich einen Film ohne Schnitt ansah. Und zum krönenden Abschluss diskutieren wir ausführlich über unsere Erlebnisse mit Everybody’s gone to the Rapture.

Weiterlesen

Sprechanfall #41 – Passioniertes Suchtverhalten 2015

Noch einmal sprechen wir wild und unkoordiniert und schauen noch mal in kurzer und knapper Manier auf das Jahr 2015 zurück. Eigentlich hätte es länger dauern sollen, aber die Technik war schon im Urlaub und jedenfalls, viel Spaß!

Weiterlesen